Ansgar Heveling tritt aus der CDU aus

Ansgar Heveling (CDU), Mitglied des deutschen Bundestages, fiel gerade mit einem sehr spannenden Gastkommentar im Handelsblatt auf. Er beschreibt darin den Untergang des Web 2.0 auf eine sehr eigene Art und Weise. Was er genau will, wird allerdings nicht ganz klar.

Man muss ihn in Gänze lesen, da man ihn kaum sinnvoll in Auszügen wiedergeben kann. Aber es gab Highlights wie:

Wenn wir nicht wollen, dass sich nach dem Abzug der digitalen Horden und des Schlachtennebels nur noch die ruinenhaften Stümpfe unserer Gesellschaft in die Sonne recken und wir auf die verbrannte Erde unserer Kultur schauen müssen, dann heißt es, jetzt wachsam zu sein.

Nun erklärt er auf seiner Homepage, dass er aus der CDU austritt.

0.01.2012 – Hiermit möchte ich meinen Austritt aus der CDU öffentlich machen. Ich stehe nicht mehr vollen Herzens hinter den Zielen der CDU, und obwohl wir nun getrennte Wege einschlagen, werde ich die Zeit nie vergessen. Ihr Ansgar Heveling

Das überrascht alle – vor allem ihn. Das „lol xD“ im Seitentitel sowie diverse andere Bemerkungen auf der Homepage wie „Ja, ich werde mir ein Sicheres Passwort“ zulegen sprechen Bände. Nun wird dies wieder großes Aufsehen und Schelte für die digitalen Ureinwohner geben. Aber zum anderen ist spätestens hier auch klar, dass Ansgar ein Digital-Immigrant ist.

  • nutellaberliner

    nee, keine schwankung. die war immer vollkommen abwesend, die sicherheit

  • Also Username „heveling“ und Passwort „ansgar“ ist aber sowas von EPIC FAIL. Wer so dumm ist, der hat echt nichts anderes verdient…

    Da hat dieses Internetdings ihn wohl recht kräftig zurückgetrollt, ich bin gespannt, welche Kreise das noch zieht. 🙂

  • Da wollte ich mir grade seine Homepage anschauen, aber die ist grade gar nicht verfügbar *g*

    „Die Seite wird gerade berarbeitet.
    Bitte haben Sie ein etwas Geduld.
    Ich freue mich auf Ihren Besuch hier!

    Ansgar Heveling“