Rüstungsexporte 1996 bis 2011

Diesmal kein langer Blogpost, sondern nur etwas, was mir auffiel:
Auf der Suche nach einer bestimmten Zahl habe ich die letzten Jahre der Rüstungsexportberichte des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie gelesen. Die sind überschaubar lang, halbwegs gleich gegliedert und haben Statistiken drin. Insgesamt hat man den Eindruck, dass sie gemacht wurden, damit man sich über das Thema informieren kann. Das ist nicht der Normalfall. Leider fehlen mir aber auch hier immer wieder Zahlen, oder sie sind anders dargestellt, als ich es machen würde.

Die Rüstungsexporte in die Entwicklungsländer stiegen von 2010 auf 2011 z.b. von 8% auf 9% der gesamten Exportsumme. Im ersten Moment denkt man, es sei nur 1%. Aber es ist 1 Prozentpunkt. Und das sind in dem Fall 12.5%. Sieht man sich dann aber die Steigerung der Exportsumme an so sind es 22% Steigerung.

Also habe ich mal die Summen von 1996 bis 2011 genommen und diese in absoluten Zahlen und als Steigerung visualisiert.

Summe Rüstungsexporte 1996 bis 2011

Steigerung Rüstungsexporte 1996 bis 2011

Und siehe da: 2001, 2003 und 2008 waren spannende Jahre. Interessant ist dabei, dass 2001 und 2008 den gleichen Grund haben: Wir haben U-Boote für knapp 2 Milliarden nach Südkorea geliefert.

Ansonsten sollten wir mit den nächsten Waffenlieferungen auch einen Geschenkkorb in die Entwicklungsländer schicken. Diese sind für große Teile der Steigerungen verantwortlich und sichern durch ihr töten Arbeitsplätze in der heimischen Wirtschaft.

Und nur auf die kommt es ja an!