Adieu Café Rizz

Mit dem Café Rizz schließt nicht nur ein weiteres der hunderten Cafés in Kreuzberg, es ist vielmehr das Ende einer Institution. Berühmt wurde das Rizz, als es auf Twitter die AfD bat, nicht vorbei zu kommen.

Aus gegebenem Anlass weisen wir darauf hin dass Nazis generell inkl. zur Fußball WM bei uns nicht willkommen sind. Und damit meinen wir ausdrücklich Anhänger der AfD“ – @CafeRizz

AfD Politiker regten sich darüber auf – betonten aber, dass sie eh nicht vorbei kommen wollten. Zeitweise schütze die Polizei das Rizz, die Betreiber zeigten sich davon wenig beeindruckt.

Das allerletzte Stück Rizztorte

Willkommen waren alle anderen. Hier traf sich der älteste und spannendste Twitter Stammtisch Berlins. Hier trafen sich Leute, um Panini Bilder zu tauschen und hier trafen sich die Fans aller Fußballspiele und Tatort-Gucker. Auf mehreren Projektoren und einem Fernsehzimmer konnten bis zu drei Spiele gleichzeitig verfolgt werden.

Für mich war es wie ein zweites Wohnzimmer. Ich kannte das grandiose Team, es gab leckeres Essen und ich war zu jeder Zeit willkommen. Als ich meinen Platz kurzfristig verlassen musste um nach einer Schießerei in der Nähe zu gucken, wurden meine Sachen sicher verwahrt, bis ich wieder da war. Niemand sah mich schräg an, aber es war immer jemand da, mit dem ich mich unterhalten konnte.

Nun ist das Rizz Geschichte. Es macht nicht wieder auf. Es gibt keinen würdigen Nachfolger.

Adieu Cafè Rizz