Faz bis Bild: Die Headline mit der falschen Waffe

, ,

Der Attentäter von Orlando hat ein AR-15 Sturmgewehr benutzt. Das wird von FAZ bis Bild von allen berichtet. Und es ist falsch. Es ist ein Paradebeispiel für die heutige Medienlandschaft. In meinem Blogpost „Desintresse statt Lügenpresse“ hatte ich dieses Problem bereits erklärt: Man möchte schnell ein paar Headlines zu aktuellen Themen raus hauen, ohne selber zu recherchieren und ohne, dass man das Thema kennt.

Ist das wichtig?

Was ist der Mehrwert für den Leser, wenn es ein AR-15 und kein Colt M4 oder AK47 war? Wieso ist das verwendete Sturmgewehr entscheidender, als die Tat, die Opfer oder die Hintergründe. Ist die Art des Nachladens oder des Verschlusses wichtig? Für diese Headline, für die Opfer, für die Menschen dort draussen: Nein. Für den Leser ist wichtig, dass es ein schnell feuerndes Gewehr war. Keine Axt, keine Piratenpistole, die man nach jedem Schuss laden muss. Man kann sich also vorstellen, dass der Angreifer halbwegs präzise und schnell schießen konnte und kann sich somit den Umfang des Geschehens vorstellen. Und damit kann man diesen Teil der Geschichte abhaken und zum Rest übergehen: Wer, wo, warum? Alles, was eigentlich der Kern der Sache ist. 

In den USA wird derzeit hitzig Diskutiert, ob man Sturmgewehre („assault rifles„) verbieten soll, während Mehrzweckwaffen („Multi-Purpose weapon„) erlaubt bleiben sollen. Daher ist es dort von Interesse, wie man die Waffe genau bezeichnet und es kann auch ein Indikator für die Positionierung des Zitatgebers oder des Senders sein. Hier dürfte das niemand wahr nehmen. 

Welche Waffe war es?

Der Polizist im Interview sagte es sei eine „Ar-15 artige Waffe„. In den USA düfte damit jedem klar sein, wovon man spricht. Es geht um eine halbautomatische Selbstladebüche in .223 rem, deren Patent auslief und die man daher frei nachproduzierten kann. Es gibt etliche Varianten dieser Familie. Das AR-15 selber ist dabei gar nicht so verbreitet. 
Verwendet hat er ein SIG Sauer MCX (was inzwischen auch die Washington post bestätigt), welches in gewisser Art verwandt mit dem AR-15 ist. Ich habe die verwandten SIG Sauer 516, Schmeisser AR15 und Colt M4 geschossen. Ich könnte nun über die Verarbeitung, Hitzebeständigkeit usw. schwadronieren und mich zum Superexperten aufschwingen und versuchen ein paar Interviews damit zu generieren. Aber warum? Wem soll das helfen?
Die anderen Schreiberlinge hätten sich mal weniger als  Experte für das Thema aufspielen sollen und mehr um die wesentlichen Hintergründe kümmern.

faz_net
FAZ.net
focus_de
Focus.de
handelsblatt_com
handelsblatt.com
morgenpost_de
Morgenpost.de
sueddeutsche_de
Sueddeutsche.de