Lügenpresse, der linke Hitler und eine Demo

, ,

Gestern fand in Berlin eine Demonstration unter dem Titel “Nein zur GroKo” statt. Dort versammelten sich rund 300 Rassisten verschiedener Gruppen, um auf vieles hinzuweisen, was sie als Missstände in diesem Land sehen. Die Demonstration an sich verlief unspektakulär. Dafür möchte ich um so mehr auf die Argumente und die eigene Logik dieser Menschen eingehen. Das ist eine ganz eigene Welt, da diese Leute – und da fällt mir leider keine freundlichere Formulierung ein – extrem ungebildet sind, sich aber für das Gegenteil halten. Es ist eine ganz eigene Welt.

Die Rechten sind eigentlich links – und andersrum

Im Kern sind viele der Pegida-Anhänger der Meinung, dass sie Linke Widerstandskämpfer in einem Respressionsstaat sind, die den Rest der Bevölkerung vor Presse, Demokratie und Ausländern schützen müssen. Natürlich sind viele Argumente voller logischer Fehler oder Gegensätze – jedoch stört das niemanden. Wenn man sich als Journalist auf solchen Demonstrationen bewegt, tut man gut daran, in der Nähe der Polizei zu bleiben. Nachdem man sich einmal ausgewiesen hat kann man problemlos zwischen den Beamten hin und her laufen – und muss dies auch oft tun. Die Presse gilt als der Feind. So wurde ich regelmäßig von Rechten auf niedrigem Niveau bedroht oder behindert. Sei es durch angedeutete Schläge, durch “wir finden dich!” rufe oder ähnliches. Oft bedrängen einen auch die Demonstranten, damit man keine Fotos machen kann. Hier lohnt sich die Nähe zur Polizei um sich auf die andere Seite der Kette zurück zu ziehen und an einer anderen Stelle wieder in die Demonstration zu gehen. Entgegen anders lautender Gerüchte funktioniert die Zusammenarbeit mit der Polizei gut, diese kommt auch eigenständig, wenn man abseits der Kette bedrängt wird.

Was haben die Rechten gegen die Presse?

Die Presse wird als “Lügenpresse” bezeichnet, da sie nie über die Belange der Rechten berichtet – so die eigene Argumentation. Kommt man als Journalist zur Demonstration, deren Zweck ja ist, sein Anliegen öffentlich zu machen, so soll man aber wieder gehen. Denn die Presse soll zwar korrekt über einen berichten, aber nicht da sein. Es gibt auch interessante Aufnahmen von öffentlich rechtlichen TV Teams, denen in die Kamera gesagt wird “Ihr solltet mal von hier berichten, aber ihr kommt ja nie her!”. Was tut die Presse also falsches?

Die Presse erklärt alles falsch!

Wenn man z.B. einen Hitlergruß auf den Veranstaltungen sieht, so wird man (aus Sicht der Rechten fälschlicherweise) als Rechts gesehen. Wenn man vor dem Weltjudentum warnt und wie “die Juden” die Welt im Geheimen beherrschen, gilt man als Antisemit. Fordert man die Polizei und die Bundeswehr auf Plakaten dazu auf, die Regierung zu stürzten, so wird dies als undemokratisch gesehen. Die Leser hier werden das vermutlich auch so sehen – diese Rechten jedoch nicht. Und das hat viele Gründe:

Hitler zu mögen, sehen diese Leute für einen Beleg für ihre Liebe zur offenen Gesellschaft und dafür, dass sie politisch links sind. Schließlich war Hitler ja National-SOZIALIST. Und Sozialisten sind ja links. Im Gegensatz zur rassistischen und rechten Antifa. Die Logik hier: Antifa sind Rassisten, weil sie etwas gegen Pegida, AfD usw. haben – also gegen Deutsche. Und wer etwas gegen Deutsche als Rasse hat, ist eben Rassist. Dazu kommt (auch auf dieser Demonstration wieder), dass die rechten Demonstranten davon ausgehen, dass es in Wirklichkeit gar keine Antifa gibt. Das sind Schauspieler, die aus einer Geheimen Kasse der Bundesregierung “Demogeld” erhalten, damit sie dort stehen.

Warum sollte die Bundesregierung das tun?

Auch hier sind die Argumente simpel: Angela Merkel hat eine jüdische Großmutter, ist somit Jüdin. Und wir hatten ja bereits das Thema, dass Juden per se schlechtes im Sinn haben. Das sehen die Rechten nicht als Antisemitismus, sondern schlichtweg als eine bekannte Wahrheit, etwa wie ein Naturgesetz Angela Merkel möchte also das deutsche Volk auslöschen und bezahlt dazu auch die Antifa. Die sind aber auch Deutsche und würden ja bleiben. Diesen Bruch in der Logik kann man ansprechen, erhält als Antwort aber wieder “Halt die Fresse! Lügenpresse!”.

Wie kam Merkel an die Macht?

Während der Leser hier vielleicht von einer demokratischen Wahl ausgehen mag, wissen es die Rechten besser: Wahlen finden gar nicht mehr statt, die Ergebnisse werden zuvor einfach angesagt. Von den Juden und den Amerikanern. Die Amerikaner beherrschen Deutschland eh noch, da wir keine Verfassung haben und kein Souveräner Staat sind – eine eigene lange Geschichte, die aus dem Bereich der Reichsbürger kommt.

Dass die Ideen der Rechten aber auf dem richtigen Weg sind sieht man angeblich darin, dass die AfD inzwische in vielen Landesparlamenten und im Bundestag sitzt. Jedoch haben wir doch gerade gelernt, dass es gar keine Wahlen gibt. Aber nun doch. Irgendwie.

Somit sind also die letzten Retter der Gesellschaft die Bundeswehr und die Polizei, welche die Regierung stürzen sollen um so der AfD an die Macht zu verhelfen. Denn das ist nach Aussage der Demonstranten, was das Volk wirklich will.

Bleibt die Frage offen, warum nur 300 von ihnen da waren.

Am Ende wurde unter der Leitung eines AfD-Funktionärs “Deutschland Deutschland über alles” gesungen und er regte an, dass man zu offiziellen Anlässen wieder alle drei Strophen der Nationalhymne singen soll. Ein Demonstrant erklärt, dass daran doch nichts rassistisches sei. Frankreich, Polen usw. hätten schließlich zu Deutschland gehört, bis England und Frankreich “uns” im Zweiten Weltkrieg angegriffen haben und uns diese Gebiete abgenommen haben. Und die Konzentrations- und Vernichtungslager? Die haben die Juden selber gebaut um die Deutschen zu vernichten – und dieses Kriegsverbrechen ist bis heute ungestraft.

Der Vorhang zu und alle Fragen offen

Nach einigen Stunden hier hat man etwas das Gefühl, in einem Fiebertraum zu sein. Die Ideologie ist nicht mal in sich schlüssig, die Leute sind sehr aggressiv das ganze Thema im besten Fall traurig. Auf der anderen Seite kann man mit Fakten auch nicht helfen, da sie dagegen völlig resistent sind. Wir werden einfach lernen müssen damit umzugehen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.